Aussteller-
bereich

Halbzeit bei der 67. Herbstmesse

Nach den ersten beiden Messetagen zieht die Geschäftsleitung eine erste Zwischenbilanz. Großer Andrang herrscht bei den Schwerpunkten „Von der Blüte zum Honig“ und der kunst.hand.werk-Straße. Anfängliche Startschwierigkeiten im Mohren-Wirtschaftszelt wurden am zweiten Messetag behoben.


Dornbirn. Noch bis Sonntag, den 13. September, hat die 67. Herbstmesse in Dornbirn ihre Tore für die Besucher geöffnet. Gezeigt werden Produkte und Dienstleistungen von über 500 Ausstellern in sieben Themenbereichen sowie zahlreiche Schwerpunkte und ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. „Auch in diesem Jahr werden die öffentlichen Verkehrsmittel wieder intensiv genutzt. An den ersten beiden Messetagen konnte jeder die Herbstmesse kostenlos besuchen, der zwischen 10 und 11 Uhr mit Bus und Bahn oder mit dem Fahrrad zum Messegelände anreiste. Ein Angebot, das von zigtausenden Besuchern genutzt wurde“, zieht Projektleiterin Kathrin Bohlen Bilanz. „Die kostenlose Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt übrigens an allen Messetagen“. Besonders für Radfahrer wird wieder ein besonderes Service geboten. Die Lebenshilfe Vorarlberg bietet vor dem Eingang A eine kostenlose Rad-Reinigung.

Schwerpunkte werden gut angenommen
Als Publikumsmagnete entpuppten sich die Schwerpunkte „Von der Blüte zum Honig“, der die Besucher umfassend über Bienen und deren Bedeutung für unsere Landschaft informiert sowie die kunst.hand.werk-Straße, in der 14 ausgewählte Aussteller handgemachte und einzigartige Kunstwerke präsentieren. Über volle Plätze freut sich auch die Hypo-Modeschau, die heuer erstmals von der Firma Nouba Events organisiert wurde. Unter dem Motto „Blockbuster Fashion“ stellen internationale Models viermal täglich die neusten Modetrends in einer packenden Show vor.  

Erstes motorisiertes Feuerwehrauto Westösterreichs
Alle Freunde von einzigartigen Oldtimern werden vor dem Eingang der Halle 12a fündig. Der Feuerwehr-Oldtimer-Verein Hard präsentiert vier Raritäten aus vergangener Zeit. Der Höhepunkt ist ein Fahrzeug aus dem Jahr 1941, das das erste motorisierte Feuerwehrauto in Tirol und Vorarlberg war. Der Verein widmet sich seit 10 Jahren der Erhaltung dieser Schätze und besitzt insgesamt 10 betagte Feuerwehrfahrzeuge, die allesamt fahrtauglich sind und auch für private Feiern gemietet werden können.  

Medien informieren und feiern Geburtstag
In der Halle 3 lernen die Besucher die Akteure der Vorarlberger Medien persönlich kennen. Die Online-Plattform vol.at nutzt die 67. Herbstmesse, um, standesgemäß mit selbstgemachtem Kuchen, ihren 20. Geburtstag zu feiern. Der Ort ist nicht zufällig gewählt, denn 1995 wurde die erste „Kommunikations-, Interaktions- und Informationsplattform Vorarlberg Online“ auf der 47. Herbstmesse vorgestellt.  

Am neuen ORF-Stand in der Halle 3 warten Moderatoren, Informationen und Gewinnspiele rund um ORF Radio Vorarlberg, „Vorarlberg heute“ und die Onlineseite vorarlberg.orf.at. Das Technik-Team berät zudem über alle technischen Fragen zu hochauflösendem Fernsehen (HD), simplyTV oder der richtigen Installation der ORF-Programme. Vertreten sind auch die Vorarlberger Nachrichten, die mit zahlreichen Angeboten, Gewinnspielen und Informationen aufwarten und beim Stand der NEUEN dreht sich alles um das Thema Fußball.  

Startschwierigkeiten im Mohren-Wirtschaftszelt behoben
Aufgrund von Startschwierigkeiten am Hennele-Grill im Mohren-Wirtschaftszelt kam es am ersten Messetag zu teilweise längeren Wartezeiten. Offensichtlich wurde die große Nachfrage unterschätzt. Dazu Geschäftsführer Daniel Mutschlechner: „Eine solche Situation hätte nicht passieren dürfen und wir entschuldigen uns bei den Messebesuchern für ihre Geduld und für etwaige Unannehmlichkeiten. Gemeinsam mit dem Caterer haben wir unverzüglich nach einer Lösung gesucht. Bereits am gestrigen zweiten Messetag stand mehr Personal zur Verfügung und die Bestellabwicklung lief rascher und ohne nennenswerte Probleme ab.“   

FACTBOX
67. Herbstmesse in Dornbirn

9. bis 13. September 2015  

Öffnungszeiten: 
täglich 10 bis 18 Uhr; Wirtschaftszelt: Mi, Do bis 24 Uhr; Fr und Sa bis 2 Uhr  

Eintrittspreise:
Erwachsene: 8 Euro, Jugendliche (15 – 18 Jahre): 6,50 Euro, Senioren: 6,50 Euro, Kinder (6 – 14 Jahre): 3 Euro; Ermäßigungen mit der Hyper-Card, der 360-Card sowie dem Vorarlberger Familienpass. Gratis Eintritt ins Mohren-Wirtschaftszelt – inkl. Abendkonzerten– für alle, die sich um 18 Uhr noch mit gültiger Eintrittskarte im Messegelände befinden. Abendgäste zahlen ab 18 Uhr jeweils 10 Euro an der Abendkasse (Eingang F).  

Die Terrakottaarmee:
Die Ausstellung über die größte archäologische Sensation des 20. Jahrhunderts gastiert noch bis zum 13. September in der Messe-Halle 12. Besucher der Herbstmesse können die Ausstellung für einen Aufpreis von 5 Euro besuchen.  

Themenbereiche:
Ernährung & Genuss | Gesundheit & Wellness | Mode & Schönheit | Guter Rat & Information | Bau & Energie | Wohnen & Einrichten | Haushalt & Küche u.v.m.  

Gratis-Anreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg
Die Messebesucher können wieder aus ganz Vorarlberg kostenlos mit Bus und Bahn zur Messe und wieder zurück nach Hause fahren.

Bilder