Aussteller-
bereich

Kunst und See von ihrer schönsten Seite

Vom 11. bis zum 13. Juli lädt die Messe Dornbirn zur 14. Art Bodensee


Im großen Feld internationaler Kunstmessen hat die Art Bodensee ihren festen Platz. Mitte Juli zeigt sich die Bodensee-Region von ihrer schönsten Seite. Und wer dann noch die Nähe zur Kunst sucht, ist auf der 14. Art Bodensee in Dornbirn genau richtig.

Das sind nur zwei gute Gründe, warum die Art Bodensee der ideale Ort ist, um das Schöne mit dem Nützlichen zu verbinden. Seit ihrer Premiere im Jahr 2001 ist die vergleichsweise junge Salonmesse für zeitgenössische Kunst auch programmatisch jung geblieben. Als Plattform für zeitgenössische Kunst, für Newcomer und Geheimtipps, für regionale und internationale Größen, lockt sie Besucher und Sammler aus dem Vierländereck Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein an.

„Die Anziehungskraft und Ausstrahlung der Art Bodensee steht und fällt mit ihrer Qualität und Vielfalt. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die diesjährige Messe in beiderlei Hinsicht noch mehr bieten wird als bislang schon“, freut sich Projektleiterin Isabella Marte.

Die Halle 13 der Messe Dornbirn bildet wieder einen spektakulären Rahmen für regionale und internationale Galerien mit Schwerpunkt moderne und zeitgenössische Kunst. Der experimentellere Teil der Art Bodensee befindet sich in Halle 14 – mit genügend Raum für Skulpturen und Installationen.

Sonderschau: Werke aus der Sammlung Margit Biedermann
Neben internationalen Künstlern und Galerien präsentiert die Art Bodensee auch in diesem Jahr eine herausragende Sonderschau – diesmal mit ausgewählten Werken aus dem Museum Biedermann. Die Sammlerin Margit Biedermann, die sich 2009 ihren Traum vom eigenen Privatmuseum in Donaueschingen erfüllte, freut sich bereits auf das Gastspiel in Dornbirn: „Die Art Bodensee hat mich mit ihrem besonderen Flair rundum überzeugt. Wer sich für zeitgenössische Kunst interessiert, ist hier richtig! Ich freue mich schon darauf, Werke aus meiner Sammlung auf der 14. Art Bodensee in einer Sonderschau zeigen zu dürfen.“

Rahmenprogramm
Ein hochkarätiges Rahmenprogramm für Sammler, Galeristen und Besucher komplettiert das kulturelle Angebot der Art Bodensee 2014, darunter Dialogforen, Performances, ein VIP-Programm und die exklusive Collector’s View. „Unser Ziel ist es, mit einem ausgesuchten Programm den vielen kunstinteressierten Messebesuchern den Zugang zur jungen Kunst zu ermöglichen, aber eben auch zum gewachsenen kulturellen Umfeld Vorarlbergs mit seiner innovativen Architektur- und Kreativszene“, sagt Isabella Marte.

Neu im Programm der Art Bodensee sind die „künstlerischen“ Hotelpartnerschaften mit dem Hotel Hirschen in Schwarzenberg und dem Hotel Schwärzler in Bregenz, wo die Gäste inmitten von zeitgenössischer Kunst kultiviert essen und nächtigen können. Für Frühbucher – und mit viel Glück auch für Kurzentschlossene – bietet Bregenzerwald Tourismus ein besonderes „Package Art Bodensee“ an: mit Halbpension im Hotel, freiem Eintritt auf der Art Bodensee und allen Annehmlichkeiten der Bregenzerwald Gäste-Card (http://www.bregenzerwald.at/s/de/package-art-bodensee).

FACTBOX

ART BODENSEE 2014
Die Salonmesse für zeitgenössische Kunst

11. - 13. Juli 2014
Hallen 13 und 14
Messe Dornbirn, Österreich
5.000 m² Ausstellungsfläche, max. 50 Galerien

Öffnungszeiten:
Do: 17 Uhr (Preview für geladene Gäste), 20 Uhr (Eröffnung), Fr und Sa: 13 bis 19 Uhr,
So: 11 bis 18 Uhr

Kostenlose Führungen:
Fr & Sa: 14, 16 und 18 Uhr, So: 12, 14 und 16 Uhr

Bilder